Nebenwirkungen von Minoxidil

Nebenwirkungen von Minoxidil

Die häufigsten Nebenwirkungen von Minoxidil sind mild, obwohl einige schwerwiegende Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen auf den topischen Schaum oder die Flüssigkeit bekannt sind. Die Nebenwirkungen von Minoxidil umfassen Übelkeit (26%), Kopfschmerzen (24%), Hautreizungen an der Stelle (14%), oder Juckreiz an der Stelle (13%). Minoxidil kann auch unerwünschte Arzneimittelwechselwirkungen mit anderen medizinischen Behandlungen wie Lithium und Diltiazem haben. Bitte konsultieren Sie einen Arzt um medizinischen Rat und teilen Sie Ihrem Arzt oder Apotheker alle Medikamente mit, die Sie einnehmen, um Nebenwirkungen zu mildern.

The Differences Between Minoxidil and Finasteride – Zang SMP

Es gibt Studien, die auf ein erhebliches Risiko für Bluthochdruck hinweisen, daher wird empfohlen, Ihren Blutdruck vor Beginn einer Behandlung mit Minoxidil oder mindestens alle sechs Monate während der Einnahme dieses Medikaments überprüfen zu lassen.

Die folgenden sind häufige Nebenwirkungen:

Hautreizung
Juckende Kopfhaut
Allergische Kontaktdermatitis
Schwellung von Gesicht, Händen, Füßen oder Unterschenkeln
Anfängliche Zunahme des Haarausfalls beim Bürsten
Trockener Mund
Häufiges Wasserlassen
Gerötete Haut
Kopfschmerzen
Schwindel
Benommenheit

In seltenen Fällen können bei einigen Patienten schwerwiegende nebenwirkungen minoxidil ​auftreten, wie Brustschmerzen, Kurzatmigkeit (Bronchospasmus) oder Schwellungen um den Mund, die lebensbedrohlich sein können. Wenn diese Nebenwirkungen auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf, indem Sie die Notrufnummer 911 anrufen oder Ihren Arzt anrufen

Frauen, die schwanger sind, sollten Minoxidil nicht einnehmen und diejenigen, die stillen, sollten es auch nicht einnehmen, da es die Muttermilch kontaminieren könnte.

Jeder Patient mit Herzproblemen sollte vor der Anwendung seinen Arzt konsultieren. Patienten mit Herzerkrankungen sollten Minoxidil nicht einnehmen, da hohe Dosen Herz-Kreislauf-Probleme verschlimmern und Flüssigkeitsansammlungen verursachen können. Da Minoxidil ein Vasodilatator ist, ein Medikament, das die Blutgefäße weiter öffnet, kann es bei anderen mit Herzerkrankungen zu einer erhöhten Herzfrequenz und schließlich zu Herzversagen führen.

Patienten mit einem Schlaganfall oder einer anderen schwerwiegenden neurologischen Erkrankung in der Vorgeschichte sollten Minoxidil nicht einnehmen, da das Risiko besteht, während der Einnahme des Arzneimittels einen weiteren Schlaganfall zu erleiden.

Wo finde ich Minoxidil?

Um Minoxidil zu finden, können Sie mit Ihrem Arzt sprechen oder die folgenden Websites besuchen, ohne einen Arzt aufsuchen zu müssen. Es gibt Markennamen wie Rogaine, während andere generische Formen wie Kirkland Minoxidil für Patienten ebenfalls weit verbreitet sind.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.